Cape Cross

Cape Cross

Zwischen 80.000 und 100.000 Zwergpelzrobben, auch Ohrenrobben genannt, tummeln sich am Cape Cross auf den Felsen – was für den Besucher nicht nur ein aussergewöhnlicher Anblick ist, sondern auch extremen Gestank und Lärm mit sich bringt.
Vor allem während der Paarungszeit zwischen September und Dezember ist hier mit einem enormen Aufkommen dieser Robbenart zu rechnen.
Zu dieser Zeit sieht man auch die riesigen Bullen, wie sie an Land kommen um ein Areal für ihre paarungsbereiten Weibchen zu besetzen. Sollte sich ein anderer Bulle zu weit annähern, werden brachiale Kämpfe ausgetragen, bei denen nicht selten eines der Männchen schwer verletzt wird oder gar stirbt. Als Gesundheitspolizei fungieren hierbei Schakale, die die verletzten und toten Tiere beseitigen. Die Weibchen kommen nicht wie die Männchen bereits Mitte Oktober an Land, sondern erst einige Wochen später. Nach der sofortigen Paarung bringen sie dann Ende November, Anfang Dezember ein fünf Kilogramm schweres Robbenjunges zur Welt.

Schreibe einen Kommentar