Thirsty Birds

Thirsty Birds

Reisebericht Botswana und Namibia 2018/19

Polentswa Campsite, Kgalagadi Transfrontier Park, Botswana

In Afrika ist jetzt Hochsommer und in der Kalahari werden Höchsttemperaturen von weit über 40 Grad erreicht…

Das Land und die Tiere warten sehnsüchtig auf Regen, alles ist staubtrocken und die Tiere haben Durst.

Im Kgalagadi gibt es einige künstliche Wasserlöcher, die die Menschen errichtet haben.
Leider funktionieren nicht mehr alle und das ist zum Teil ein grosses Desaster für die Tiere. Sie kennen die Wasserlöcher seit vielen Jahren und laufen weite Strecken, um sie zu erreichen.
Viele südafrikanische Besucher, die seit vielen Jahrzehnten hierher kommen, haben sich bereits bei den zuständigen Stellen beschwert und dies immer wieder gemeldet. Nur leider mahlen in Afrika die Mühlen meistens etwas langsamer und es dauert oft lange, bis etwas geschieht…

Wo immer möglich ist es deshalb mehr als angebracht, wenn man den Tieren Wasser bereit stellt.

Dies nehmen vor allem die Vögel immer sofort dankend an und es versammeln sich in Windeseile unzählige Vögel, um ihren Durst zu stillen.

Birds drinking
Birds drinking
Birds drinking
Birds drinking
Birds drinking
Birds drinking
Birds drinking

Schreibe einen Kommentar