This is Africa
dav

This is Africa

Reisebericht Botswana und Namibia 2018/19

Rondeberg Holiday Resort, Clanwilliam, West Coast, South Africa

Das ist ein Begriff, den man auf viele Dinge anwenden kann, die man in Afrika so erlebt. Es gibt einfach hier (wie natürlich überall auf der Welt) Dinge, die irgendwie nur hier passieren. Und meistens sind es Dinge, die so lustig, schräg oder manchmal auch dramatisch oder nervend sind.

Auf dem Rückweg nach Kapstadt ist uns aber mal wieder etwas total nettes, unverhofftes und unerwartetes passiert.

Wir waren schon sehr lange unterwegs und haben bereits eine lange Strecke zurück gelegt. Eigentlich wollten wir zwischen Upington und Kapstadt eine Übernachtung in Calvinia einbauen, als wir da aber durch gefahren sind, haben wir spontan entschlossen, noch weiter zu fahren bis nach Clanwilliam.

Als wir dann um halb 7 abends in Clanwilliam ankommen und eine Campsite suchen, landen wir bei einer Art Resort, direkt am See. Wir sehen nicht, wie es dort wirklich aussieht, bezahlen aber am Eingang für eine Nacht und machen uns auf den Weg.

Schon unterwegs merken wir, dass es hier irgendwie nicht so einladend aussieht. Also wir dann nach kurzer Fahrt schliesslich an der Campsite ankommen, trifft uns fast der Schlag. Es ist ohne Witz die schlimmste Campsite, die ich in ganz Afrika bis jetzt gesehen habe!!
Es ist schwer zu beschreiben, aber wir wussten sofort, dass es hier weder sicher noch gemütlich werden würde… Also haben wir beschlossen, hier sofort wieder weg zu fahren. Wir sind einfach am Office vorbei, ohne das Geld zurück zu fordern und haben das Weite gesucht…

Auf dem Weg nach Clanwilliam ist uns aber ein anderes Resort aufgefallen und wir beschliessen, die 20 Minuten dorthin wieder zurück zu fahren.

Als wir dort dann nach diesem anstrengenden Tag endlich ankommen, ist die Barriere zur Campsite geschlossen und auch im Office ist niemand mehr anzutreffen.

Wir bleiben ein bisschen ratlos stehen und in der Zwischenzeit nähert sich uns ein Paar. Sie quatschen uns an und fragen, ob wir auf jemanden warten. Wir erklären ihnen unsere Situation und in kürzester Zeit haben sie den zuständigen Herrn organisiert, uns ein Upgrade für eine Luxury Campsite gegeben und uns zu unserem tollen Häuschen mit Bett, eigenem Bad und Küche direkt am See gebracht!

Wir wissen erst gar nicht, wie uns geschieht, weil alles so schnell ging.
Aber die Frau ist total interessiert an uns und entdeckt auch sogleich, dass ich einen Blog habe.

Am nächsten Tag kommt sie uns besuchen und ein bisschen quatschen. Es stellt sich schnell heraus, dass sie bereits auf meinem Blog gestöbert hat und begeistert ist von unseren Bildern.

Sie selber fotografiert auch und dann stellt sich noch heraus, dass dies hier alles ursprünglich ihrem Vater und jetzt ihr gehört!!

Gestern dachten wir noch, sie sind einfach selber Besucher hier, die vielleicht den Besitzer kennen.

Nein, ihnen gehört das alles hier, sie wohnen aber eigentlich in Kapstadt und kommen oft zum Wochenende hierher.

Nun haben wir leider von diesem wunderschönen Ort selber keine Bilder gemacht. Aber ich wollte diese Geschichte trotzdem sehr gerne mit euch teilen, weil es einfach wunderbar ist, wie hilfsbereit und offen die Menschen uns unterwegs meistens begegnen.

Und da darf man doch gerne auch ein bisschen Werbung dafür machen:
www.rondeberg.com

Vielen herzlichen Dank liebe Yolanda für deine Gastfreundschaft und deine Herzlichkeit!
Wir haben die Zeit bei euch sehr genossen und konnten am Ende unserer Reise bei euch ein bisschen relaxen.

Thank you so much dear Yolanda for your hospitality! We really enjoyed the time at your place and it was great to have a proper bed and time to relax and enjoy at the end of our trip.

Alle Bilder, die ich hier verwendet habe, sind von der Website von Rondeberg.

All the pictures are taken from the website www.rondeberg.com.

dav

Schreibe einen Kommentar