Wasserstellen prüfen

Wasserstellen prüfen

Heute musste ich mit Jakobus, dem Arbeiter die Wasserstellen auf dem Farmgelände prüfen.

Diese Wasserstellen sind für die Pachtrinder und auch für das Wild, das sich hier auf dem Grundstück aufhält.

Da das Gelände sehr weitläufig ist, macht man das natürlich mit dem Auto. Besser gesagt mit dem Bakkie, das ist ein Geländewagen mit einer Ladefläche.
Und auf dieser Ladefläche kommen natürlich die 3 Hunde mit, für die das jedes Mal ein grosses Abenteuer ist. Denn wenn man im Veld (Afrikaans für Feld, Weide) unterwegs ist, dann ist die Chance gross, dass man auch mal hie und da ein paar Springböcke aufscheucht. Und der Jagdtrieb der Hunde hinten auf der Ladefläche bricht jedes Mal voll durch und dies wird lautstark durch Jaulen und Bellen kund getan :-).

Ich bin froh, dass Jakobus heute mitgekommen ist, denn er kennt sich in dieser Gegend super-gut aus, er arbeitet ja auch schon seit 25 Jahren auf dieser Farm! Ich würde zwar die Farm auch wieder finden, denn man sieht die grossen Bäume von weither, aber manchmal ist es schwierig, der Pad (Weg, Strasse) zu folgen, weil sie zum Teil kaum erkennbar ist.

Wir haben das heute gemeinsam toll gemanaged und obwohl Jakobus kein Englisch spricht und ich kein Afrikaans konnten wir uns gut verständigen. Er spricht überraschenderweise ziemlich gut Deutsch.

blog_19_01
Der Bakkie, ein Toyota Landcruiser

Die Hunde helfen gerne mit beim Prüfen :-):

blog_19_03

blog_19_04

blog_19_05

 

 

Schreibe einen Kommentar