Welcome to South Luangwa!

Welcome to South Luangwa!

Reisebericht südliches Afrika 2019/20

South Luangwa Nationalpark, Zambia

Ein weiteres Highlight unserer Reise

Da ich ja schon seit vielen Jahren gerne nach Zambia wollte, war natürlich auch der South Luangwa schon lange auf der Liste der Dinge, die wir besuchen wollen.

Und nun haben wir es endlich hierher geschafft. Und ich kann schon mal so viel sagen: Das Warten hat sich auch hier gelohnt und wir wurden nicht enttäuscht!

Wir haben insgesamt 9 Nächte ausserhalb des South Luangwa verbracht. Man kann hier nämlich nicht innerhalb des Park campen, das war für uns einer der grossen Nachteile, weil wir das immer besonders lieben.

Aber es gibt ausserhalb in der Nähe des Gates einige tolle Campsites und wir haben 3 davon ausprobiert. Und auf allen Campsites hat es so viele wilde Tiere, als wäre man innerhalb des Parks. Und alle Campsites befinden sich auch direkt am Fluss Luangwa, sodass man einen tollen Ausblick hat und Tiere beim Trinken beobachten kann.

Und weil der Parkeintritt relativ teuer ist, haben wir immer abwechselnd einen Tag auf der Campsite verbracht und den nächsten Tag sind wir wieder in den Park gefahren.

Was wir dabei alles so erlebt und gesehen haben folgt nun wie immer in den nächsten Blogposts.

Eines der Highlights seht ihr aber hier schon! Der South Luangwa ist nämlich unter anderem berühmt für seinen grossen Leoparden-Bestand. Anscheinen eine der grössten Leoparden-Dichten in ganz Afrika.
Und wir haben einige davon gefunden 🙃🐾!

Infos zum South Luangwa

Hier noch ein paar Infos zum Park von Wikipedia:

Der South Luangwa National Park ist das bekannteste Tierschutzgebiet Sambias und der touristische Schwerpunkt des Landes. Er ist der südlichste von drei Parks im Tal des Flusses Luangwa. Die beiden anderen sind der Nordluangwa-Nationalpark und der Luambe-Nationalpark.
Der Südluangwa-Nationalpark beheimatet einen umfang- und artenreichen Wildtierbestand, darunter eine Vielzahl an Thorneycroft-Giraffen sowie große Herden von Elefanten und Büffeln, die häufig mehrere hundert Tiere zählen. Ferner leben zahlreiche Nilkrokodile und Flusspferde am Luangwa. Obwohl das Spitzmaulnashorn durch ein Artenschutzprogramm vor Wilderern geschützt wurde, starb es 1987 aus.
Gegründet wurde der Park 1938 als Schutzgebiet und wurde 1972 zum Nationalpark erklärt, der über eine Fläche von 9050 km² verfügt. Er reicht vom Muchinga-Gebirge im Westen hinab bis zum Fluss. Das Terrain ist von Miombowald geprägt und mit einigen Steppen durchzogen. Am Fluss gibt es weite Auen.
Der wichtigste Ort liegt am Ostufer des Luangwa und heißt Mfue. Dort liegt ein ausgebauter Flughafen, der von Air Malawi regelmässig angeflogen wird.

Quelle: Wikipedia

Leopard im South Luangwa
Leopard im South Luangwa
Leopard im South Luangwa

Dieser Beitrag hat 2 Kommentare

  1. Doris

    Ein richtig schöner junger Leopard (oder Leopardin?). South Luangwa steht auch auf unserer Wish List. Freue mich auf weitere Posts von diesem bekannten Nationalpark.🐾
    LG Doris

    1. Daniela

      Ja es ist glaube ich ein Mädchen.
      Der South Luangwa hielt tolle Überraschungen für uns bereit und wir würden diesen Park sofort wieder besuchen!

Schreibe einen Kommentar