Waschmaschine :-)

Waschmaschine :-)

Heute war mal wieder Waschtag. Das ist immer ein kleines Abenteuer (auch ohne Waran :-)).

Also erst einmal ist es ja so, dass es hier kein fliessendes, warmes Wasser gibt.
Für den Abwasch, die Wäsche usw. kocht man Wasser im Teekocher.

blog_33_01

Inzwischen fülle ich die Wäsche schon mal in die Waschmaschine.

blog_33_02

Dann kommt das Waschmittel und das heisse Wasser dazu. Und dann kommt dieses Gerät hier zum Einsatz.
Ich habe versucht herauszufinden, wie das Teil heisst, ist mir aber leider nicht gelungen.

blog_33_03

blog_33_04

blog_33_05blog_33_06

Das funktioniert mit einer Art Vakuum und dadurch wird die Wäsche durchgeknetet.

Ja und dann heisst es stampfen, stampfen, stampfen….

blog_33_07

Das ist also ganz schön anstrengend!
Und ihr könnt mir glauben, dass ich mir immer ganz genau überlege, ob ein Kleidungsstück nun schon schmutzig ist, oder ob ich es nicht vielleicht doch nochmals anziehen kann :-).
Manchmal kommt es sogar vor, dass ich es abends in den Wäschekorb schmeisse, am Morgen wieder raushole und dann doch noch für nicht schmutzig und nicht stinkig genug erkläre, um es wirklich schon zu waschen. ;-))).

Ja und so sieht dann die überaus idyllische Wäscheleine unter Palmen aus!

blog_33_08

blog_33_09

Man beachte den Sand am Boden, es ist also hilfreich, wenn man die Wäsche wirklich gut befestigt, ansonsten fängt man wieder von vorne an :-).
Das Tolle ist aber hier, dass die Wäsche nach einer halben Stunde schon fast wieder trocken ist, weil es so heiss, trocken und manchmal auch ziemlich windig ist.

 

Dieser Beitrag hat 2 Kommentare

  1. Heinrich

    du hast doch im waschhaus bei der badewanne zwei hahnen. links ist heisswasser und rechts ist kaltwasser!! oder ist das in namibia etwa anders?????

  2. Daniela

    Jaja, das ist in Namibia GAAAANZ anders :-)!

Schreibe einen Kommentar