Bateleur Kill – ein Gaukler mit seiner Beute

Bateleur Kill – ein Gaukler mit seiner Beute

Reisebericht Botswana und Namibia 2018/19

Kalahari, Botswana

Auf dem Weg zu unserer nächsten Campsite haben wir einige Sichtungen gemacht. Vor allem viele Oryx, Springböcke, Strausse und Eland-Antilopen (hier in dieser Gegend gibt es anscheinend die grösste Population von ganz Afrika von diesen riesigen Antilopen) haben wir gesehen. Die meisten Tiere in dieser Gegend sind aber eher schüchtern und verziehen sich, sobald sie uns kommen hören oder sehen.

Dies hat in meinen Augen zwei Gründe. Zum einen war dieses Gebiet früher ein Jagd-Gebiet und es wurde auch viel gewildert. Und zum anderen sind halt hier wirklich nicht viele Autos und Menschen unterwegs.
Aber ich glaube, der offensichtlichste Grund ist, dass die Tiere mit Autos nicht viel Gutes verbinden…

Leider kann ich euch von diesen Tieren deshalb im Moment auch keine guten Fotos zeigen. Ich bin aber zuversichtlich, dass wir im Kgalagadi dann noch genügend Gelegenheit haben, tolle Fotos zu machen.

Aber trotzdem hatten wir wieder mal grosses Glück und haben etwas für uns völlig Neues gesichtet, was wir bis jetzt so noch nie zu Gesicht bekommen haben. Und nämlich einen Bateleur (zu deutsch: Gaukler) mit einer ziemlich frisch erlegten Beute. Es handelt sich dabei (leider) um eine afrikanische Wildkatze. Aber auch das gehört halt in der Wildnis dazu. Des einen Tod führt zum Überleben des anderen…

Hier ein paar Bilder von dieser bewegenden Sichtung…

Dieser Beitrag hat 4 Kommentare

  1. Doris Wittwer

    Der Bateleur ist ein schöner, grosser Vogel. Aber dass er sogar afrikanische Wildkatzen erlegen kann, hätten wir nicht gedacht. Es tut mir so leid um das schöne „Büsi“, aber das ist Natur pur. Wie du richtig schreibst: Des einen Tod führt zum Überleben des anderen…

    1. Daniela

      Ja das hätte ich tatsächlich auch nicht gedacht.
      Und es sollte sogar bis auf einen kurzen Besuch nachts am Wasserloch in Grootkolk leider die einzige African Wildcat sein, die wir diesmal gesehen haben…

  2. Felix

    Ja das ist das Gesetz der Natur und wenn der Mensch da nichts daran ändert dann bleibt alles im lot 👍🏼😉 schön das es das auf unserem Planeten noch gibt. Lg felix

    1. Daniela

      Naja, ganz ohne menschliche Einflüsse ist es leider auch in dieser einsamen Gegend nicht… Bis vor einiger Zeit war das hier sogar noch ein Jagdgebiet…

Schreibe einen Kommentar