Reisebericht südliches Afrika 2019/20 | 29. Juli 2019 bis 8. Februar 2020

Hello Africa on Tour

Hello Africa on Tour

Reisebericht südliches Afrika 2019/20

Damaraland Namibia

Neue Gegenden erkunden

Nun wird es Zeit, dass wir uns in neue Gegenden in Namibia begeben. Wir beginnen im Damaraland, dann gehts weiter ins Kaokoland und damit fängt eine ganz neue Reiseart für uns an.

Wir verlassen die Strassen und Gravel Roads und begeben uns in die ausgetrockneten Flussbetten im Nordwesten von Namibia. Es wird sehr abenteuerlich, spannend, herausfordernd, wir entdecken atemberaubende Gegenden und werden sehr berührende Tierbegegnungen erleben!

Wir werden wild campen, ganz autark leben und Reto wächst mit seinen Fahrkünsten über sich hinaus. Nun tauchen wir richtig ein in unsere Reise, in diese wundervollen Gegenden und geniessen die Einsamkeit, die Natur und die Tierwelt.

Unser Reise-Alltag stellt sich so immer mehr ein und unsere Aufgaben unterwegs sind ziemlich klar verteilt.

 Es stellt sich langsam eine schöne Routine ein, z.B. wenn wir irgendwo ankommen und uns einrichten.

In den zwei Videos habe ich versucht, einige der  Herausforderungen zusammenzustellen, denen man hier jeden Tag so ausgesetzt ist, wenn man sich den Weg durch die Riverbeds suchen muss. und sich durch unwegsames Gelände durchkämpfen muss.

Das mit den Videos dauert noch einen Moment, da ich leider nur eine seeehr langsame Internet-Verbindung habe… Juhuuu, eines habe ich bereits geschafft 🙃!

Hello Africa on Tour
Hello Africa on Tour
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
8 Kommentare
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare
Trudy Luescher
2 Jahre zuvor

Hallo, mit Herzklopfen habe ich diese Fahrt geschaut. Gut dass ich nicht alles sehe …… Gute weiterfahrt euch beiden. Alles Gute Mam.

Markus Hirsiger
2 Jahre zuvor

Grossartiges Video ! Gute Weiterreise Markus

Benji
2 Jahre zuvor

Ohhhhh! Bravo Reto 🙂

felx
2 Jahre zuvor

weltklasse, das nenn ich fahrkünste und eine super beifahrerin, ist ebenso wichtig 😉👍🏼

Doris & Herbert
2 Jahre zuvor

Langsames, aber stetiges wackliges Vorwärtskommen über Stock und Stein und Wasser – in grandioser pastellfarbener Landschaft ===
Abenteuer pur! Unglaublich, was so ein Cruiser bei solchen „Strassen“-Verhältnissen aushalten muss. Aber nicht nur das Auto wird auf’s Äusserste beansprucht, auch ihr zwei braucht viel Geduld und Nerven (hihihi, wir können mitfühlen).
Weiterhin gute und unfallfreie Fahrt!
LG Doris & Herbert