Reisebericht Südafrika, Botswana, Namibia und Zambia | 21. Juni bis 22. September 2017

Blog_35_4

Kalahari Auob Camp

Jetzt wo ich alleine unterwegs bin, versuche ich, mir immer wieder für ein paar Tage im Voraus einen Plan für die Strecken und die anstehenden Übernachtungen zu machen.

Ich habe ja genügend Zeit um die Strecke von ungefähr 1500 km zurück zu legen.
Aber ich möchte die Zeit auch geniessen und nicht allzu lange Strecken pro Tag zurück legen.

Hier nun mal ein Beispiel, wie so ein Übernachtungsort aussehen kann.
Ich habe dieses Bijou per Zufall gefunden. Es ist eine Art Gäste-Farm, die 3 km neben dem Hauptgebäude 3 Zelt-Unterkünfte aufgebaut hat.
Und das mitten in der Dünenlandschaft von der Kalahari! Ich war zu dem Zeitpunkt der einzige Gast und habe die Abgeschiedenheit von meinem Zelt total genossen. Zum Abendessen musste ich die 3 km zurück zum Hauptgebäude mit dem Auto fahren. Den Anhänger habe ich vorsorglich gleich beim Hauptgebäude abgehängt und da gelassen :-).

  

Das ist der Weg zu meinem Zelt:

 

 

 

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
2 Kommentare
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare
Franziska Gemperle-Padeste
4 Jahre zuvor

Liebe Daniela

wie mutig du doch bist!!! Und so ganz alleine auf weiter Strecke…aber sicher ganz im Vertrauen, dass alles gut geht. Ich wäre gerne mit dir unterwegs!!
Weiterhin tolle Erlebnisse und gell, pass uf di uf!!