Diary 2017

In dieser Kategorie erzähle ich von all den Abenteuern, die ich auf meinem 3-monatigen Aufenthalt im südlichen Afrika im 2017 erlebt habe.

Zuerst habe ich einen kleinen Abstecher zu Karin nach Nelspruit gemacht.

Anschliessend habe ich unser Miet-Auto in Johannesburg abgeholt und damit Reto in Upington am Flughafen abgeholt.

Damit ging es für 2 Wochen in den Kgalagadi.

Reto ist dann nach dieser Zeit wieder zurück in die Schweiz geflogen und für mich ging es von Johannesburg mit dem Bus weiter nach Hoedspruit.

Dort habe ich eine Woche bei Conraad bei der K9 Conservation Unit verbracht.

Danach wieder zurück nach Johannesburg und von dort mit dem Flugzeug weiter nach Windhoek.

In Windhoek habe ich einen Landcruiser inklusive Anhänger abgeholt und damit einen Road-Trip bis nach Kapstadt gemacht.

In Kapstadt kamen die Gäste an, die ich dann in in dem Gefährt in einer 3-wöchigen Tour als Tour-Guide wieder bis nach Windhoek gefahren und begleitet habe.

Danach gings noch für 2 Wochen nach Lusaka, Zambia und von dort wieder zurück nach Hause

Update K9 Conservation

Letzte Woche habe ich News von Conraad und seinem Anti-Wilderer-Projekt erhalten. Dies möchte ich euch nicht vorenthalten, weil ich es sehr wichtig finde, hier über seine Arbeit zu erzählen und vor allem über das enorme Problem mit der Wilderei aufzuklären. Eines von Conraads unzähligen Projekten ist es, auf seinen Rundgängen…

Weiterlesen Update K9 Conservation

Back home!

In den letzten Tagen und Wochen war es ziemlich ruhig auf meinem Blog. Das hat den Grund, dass ich an einem gewissen Punkt entschieden habe, abzubrechen, die anstehende Tour nicht zu machen und nach Hause zu fliegen. Es haben verschiedene Dinge zu diesem Entschluss geführt und am Ende musste ich…

Weiterlesen Back home!

Lilayi Elephant Nursery

Lilayi ist eigentlich eine Lodge, die inmitten eines 700 ha grossen Wildparks liegt. Sie beherbergt aber auch ein Waisenzentrum für Elefantenkinder. Man kann diese kleinen Elefanten als Besucher bei der täglichen Fütterung mit der Milchflasche beobachten und erfährt dabei mehr über ihr Schicksal. Die meisten Elefantenbabies landen hier, weil ihre…

Weiterlesen Lilayi Elephant Nursery

Angehender Tour-Guide

Ich habe es geschafft! Meine erste Tour als angehender Tour-Guide liegt hinter mir. 3 Wochen, 13 Gäste, 2 Landcruiser, 2 Anhänger, 5400 km (das meiste davon Schotterpiste) durch Südafrika und Namibia, ein tolles Reiseleiterteam, viel Staub, viel gesehen, viel erlebt und alles mehr oder weniger gut überstanden. Es war anstrengend,…

Weiterlesen Angehender Tour-Guide

Etosha

Ich war ja bereits oft im Etosha und habe in diesem grössten Wildtier-Reservat von Namibia schon viel gesehen und erlebt. Das Hauptmerkmal des Parks ist die Salzpfanne, die sogar aus dem Weltall sichtbar ist. Trotzdem gibt es hier eine üppige Wildtierpopulation, die sich an Wasserlöchern versammelt, sodass Tiersichtungen garantiert sind.…

Weiterlesen Etosha

Bushman Paintings

In der Tsisab-Schlucht des Brandbergmassivs gibt es einige Bushman-Zeichnungen, unter anderem die berühmte White Lady, die eigentlich ein Mann ist. Die Figur ist 45 Zentimeter hoch und wurde 1918 durch den deutschen Universal-Wissenschaftler Reinhard Maack entdeckt. Er interpretierte sie richtig, wie man heute vermutet, als Krieger, mass ihr aber keine grosse Bedeutung…

Weiterlesen Bushman Paintings

Cape Cross

Zwischen 80.000 und 100.000 Zwergpelzrobben, auch Ohrenrobben genannt, tummeln sich am Cape Cross auf den Felsen – was für den Besucher nicht nur ein aussergewöhnlicher Anblick ist, sondern auch extremen Gestank und Lärm mit sich bringt. Vor allem während der Paarungszeit zwischen September und Dezember ist hier mit einem enormen…

Weiterlesen Cape Cross

Köcherbaumwald

Im Köcherbaumwald in der Nähe von Keetmanshoop stehen etwa 250 Köcherbäume. Der Köcherbaum ist eigentlich kein Baum sondern eine Aloen-Art, die etwa fünf Meter hoch werden kann. Seinen Namen verdankt diese Pflanzenart den San, die früher Pfeilköcher aus den Ästen geschnitzt haben. Man findet die Pflanzen hauptsächlich in den Halbwüsten…

Weiterlesen Köcherbaumwald

Augrabies Falls

Der Augrabies Falls National Park liegt 120 Kilometer westlich von Upington. Das Naturreservat erstreckt sich über 220 km² entlang des Flusses Oranje. Zentrale Sehenswürdigkeit ist der Augrabies-Wasserfall, der auf bis zu 150 Meter Breite 56 m in die Tiefe stürzt, sowie die 18 km lange und bis zu 200 m tiefe Felsenschlucht, die der Fluss hier…

Weiterlesen Augrabies Falls

Boulder’s Beach

So, meine erste Tour ist schon fast zu Ende und jetzt komme ich dazu, endlich mal wieder ein paar Bilder von unterwegs zu posten. Boulder's Beach ist bekannt für die vielen Pinguine, die sich dort niedergelassen haben:

Weiterlesen Boulder’s Beach

Table Mountain

Der Table Mountain ist ja bekanntlich das Wahrzeichen von Kapstadt. Es führt eine (Schweizer) Seilbahn hinauf und von oben hat man einen fantastischen Blick auf die Stadt. Er ist zwar oft mit der berühmten Tischdecke bedeckt, aber wir hatten Glück und durften den Blick bei tollem Wetter geniessen.

Weiterlesen Table Mountain