Südafrika | Botswana 2021

Reisebericht Südafrika, Botswana 2021 | 22. Mai bis 24. Juni 2021

Male Lion im KTP

Male Lions

Dertiende Boorgat (13. Wasserloch), Auob Valley, Kgalagadi Transfrontier Park, Südafrika

Endlich wieder Löwen!

Wir haben wirklich noch nie so wenig Löwen im KTP gesehen wie bei diesem Besuch! Nun sind wir schon fast 2 Wochen im Park und die Sichtungen sind wirklich sehr spärlich. Es gab schon Reisen, da haben wir wirklich beinahe täglich Löwen angetroffen.

Und wenn wir sie vielleicht auch nicht immer gesehen haben, so haben wir sie immerhin sehr oft nachts brüllen gehört. Aber auch diese Anzeichen von ihrer Anwesenheit fehlen diesmal fast komplett. Währen der ganzen 3 Wochen hören wir tatsächlich nur in 2 Nächten einen Löwen roaren!
Das gab es wirklich noch nie!

Aber am 12. Juni ist endlich mal wieder ein richtig schöner Löwentag! Wir haben den einen Male Lion wie gesagt bereits in der Nacht gehört, und als wir am Morgen das Auobtal herunterfahren, treffen wir ihn dann auch tatsächlich an. Er läuft wohl gerade sein Revier ab und ist vermutlich unterwegs zum nächsten Wasserloch. Wir können ihn eine Weile begleiten, da er parallel zur Strasse läuft.
Aber irgendwann biegt er ab in Richtung dichter Busch und wir verlieren ihn aus den Augen.

Wir beschliessen, dass wir weiterfahren, das es immer noch früh am Morgen ist und allenfalls noch andere spannende Begegnungen auf uns warten.
Und tatsächlich müssen wir nicht lange fahren und treffen zwei weitere Löwen-Männchen mitten auf der Strasse an. Sie verlassen die Strasse, gehen in den Busch direkt neben der Strasse und legen sich offensichtlich vollgefressen hin.

Wir können uns direkt neben ihnen platzieren und beobachten sie für eine Weile bei ihrem Nichts-Tun.
Denn ausser ab und zu mal den Kopf heben und sich ein bisschen putzen oder genüsslich gähnen machen sie wirklich für eine lange Zeit nichts weiter.

Es sieht ganz danach aus, als hätten sie in der letzten Nacht erfolgreich gejagt und sich genüsslich die Bäuche vollgeschlagen.

Irgendwann kommt dann doch noch Bewegung in die faulen Katzen und sie begeben sich zu dem wenige Meter entfernten Wasserloch um ihren Durst zu stillen.

Danach legt sich einer der Beiden direkt neben uns in den Schatten des Cruisers :-).
Wie nahe sich das Ganze tatsächlich abspielt werde ich im nächsten Post zeigen.
Hier nun aber erst einmal ein paar Bilder von den wunderschönen, vollgefressenen Brüdern und die ersten Bilder zeigen den Male Lion, den wir unterwegs angetroffen haben.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
4 Kommentare
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare
Rosina Vteni
3 Monate zuvor

So schön🥰hesch fasch z’Gfühl di chönntisch sie go knudle😀👍

Silvia Huwyler
3 Monate zuvor

Traumhafte Bilder!