Bushman Paintings

Bushman Paintings

In der Tsisab-Schlucht des Brandbergmassivs gibt es einige Bushman-Zeichnungen, unter anderem die berühmte White Lady, die eigentlich ein Mann ist.

Die Figur ist 45 Zentimeter hoch und wurde 1918 durch den deutschen Universal-Wissenschaftler Reinhard Maack entdeckt. Er interpretierte sie richtig, wie man heute vermutet, als Krieger, mass ihr aber keine grosse Bedeutung bei, wodurch sie wieder in Vergessenheit geriet. 1955 wurde sie von Henri Breuil begeistert als weisse Dame beschrieben.Trotz fehlender weiblicher Formen schloss er aufgrund der Körperhaltung und dem Gegenstand (Gefäss oder Lotusblume) in den Händen der Figur darauf, dass es sich um eine Frau handeln müsse. Heute geht man davon aus, dass es sich bei den Gegenständen um Jagdausrüstung handelt und die Figur daher einen Krieger oder Schamanen darstellt. Die Bezeichnung wurde aber bis heute beibehalten.

Wir sind mit der Gruppe am Brandberg angekommen und dann muss man mit einem Local Guide noch ca. eine Stunde durch den Busch laufen, bis man zu den Felsmalereien kommt.

Da in der Gegend immer mal wieder die seltenen Wüstenelefanten unterwegs sind, ist es nie ganz sicher, ob man bis zu den Felsenmalereien gehen kann.
Auch an dem Tag, als wir da waren, haben uns die Guides vorgewarnt und erzählt, dass gestern zwei Bullen gesichtet wurden und sie im Moment nicht ganz sicher sind, wo diese sich befinden.

Wir hatten das grosse Glück, dass wir bis zu den Felsenmalereien gehen konnten und auf dem Rückweg dann tatsächlich auch noch einem der Elefanten begegnet sind! Wow, was für eine Begegnung, einfach wunderschön!

Schreibe einen Kommentar